}

Von diesen beiden Curvy – Kandidatinnen mussten wir uns verabschieden: Julia und Feenja

1229 Views 0 Comment



In der zweiten Folge von Curvy Supermodel gab es die ersten Entscheidungen, um den Kreis der Anwärterinnen auf den Titel des Curvy Supermodel kleiner werden zu lassen. Gestern spekulierte ich noch darüber, wen es treffen könnte, und hatte zumindest mit Feenja aus Schwerin eine der beiden Curvys auf dem Zettel die gehen mussten.

Feenja ist mit ihren 17 Jahren, im Kreis der sonst etwas älteren Kandidatinnen, das Küken und konnte gerade bei ihrem Walk im Brautkleid nicht überzeugen. Sicherlich hat die Teilnahme an Curvy Supermodel ihr Selbstbewusstsein gestärkt und sie wird sich noch manchen Traum, so wie sie es im Interview geschildert hat, erfüllen können. Für Feenja geht es jetzt sicherlich positiv und mit viel Rückenwind weiter. Auf ihrem Instagramprofil mach sie zumindest keinen ganz so traurigen Eindruck.

Es ist so schön erfrischend draußen ?

Ein von Feenja (@feenja.s) gepostetes Foto am




Julia hatte sicherlich nicht einem so frühen Aus gerechnet, auch bei den Votings lag die Erdinger Tourismusmanagerin nicht ganz abgeschlagen zurück. Die Jury hat allerdings richtig entscheiden, denn sie hatte eindeutig die schlechteste Performance der ganzen zweiten Folge an den Tag gelegt und damit ihren Ausstieg mehr oder minder selbst in der Hand. Die Stärke der anderen Mädchen hat dann noch dafür gesorgt, dass ihre Leistung nach hinten durchgereicht wurde. Auch ihr Verhalten beim Umstyling hat sicherlich eine große Rolle gespielt.

Julia hat nun wieder Zeit für ihre Hobbys und auch sie hat sicherlich eine Menge an Selbstbewusstsein durch die Teilnahme am der Show getankt.