}

Luxusstudentin Polina im Interview

4732 Views 0 Comment



Sie gehörte zu den ersten Wackelkandidatinnen überhaupt, denn die Jury ist sich nicht einig gewesen, ob die 22-jährige Studentin aus Köln mit ihrer Konfektionsgröße von 38/40 überhaupt ein Curvy Model ist. Das Netz schrie auch ein wenig auf, als Polina nach einigen Diskussionen von der Jury als eine der Top10 Kandidatinnen ausgewählt wurde.

Dabei ist die 22-jährige Studentin nicht immer eine Anwärterin für einen Curvy Supermodeljob gewesen. In der zweiten Folge erzählt die Studentin für Retail Management – Fashion/Luxury, einer sichtlich schockierten Motsi Mabuse von ihrer Zeit als sie mit Hilfe von Pillen eher als magersüchtiges Mädchen galt.

Nun gehört sie aber, auch Dank ihrer Wandlungsfähigkeit und ihrer Unaufgeregtheit beim Umstyling zu den jungen Frauen der noch ein ein paar Sendungen von Curvy Supermodel sicher sind, bevor sie ausscheiden muss oder wir sie sogar im Finale sehen. Wer ist aber diese Polina, die zu Beginn auch sehr stark als sexy Babe posierte und wir uns schon bei einem Playboy-Shooting wähnten. Im nachfolgenden Interview erfahren wir mehr über Polina aus Köln. Ihr Motto bei Instagram lautet „I don’t waste my time on negative people„. mal sehen ob das zu ihren Antworten passt.

Polina im Interview

Polina beim Shooting auf dem Münchener Opernplatz Was machst du in deiner Freizeit? Ich bin ein sehr aktiver Mensch, mache viel Sport und gehe gerne schwimmen und mache Yoga. Ich treffe mich mit Freunden und wir gehen zusammen tanzen. Ich liebe tanzen und Musik, ich habe sehr viele Freunde die aus dem Kongo oder aus Afrika kommen und wir tanzen gerne zu afrikanischer Musik. Ich verbringe auch viel Zeit mit meiner Familie, ich habe zwei kleine Brüder. Mit denen bin ich dann auch mal auf dem Skateboard unterwegs. Ich brauche Bewegung und Power.

Was ist dein Lebensmotto? Es gibt kein Nein. Man darf kein Nein akzeptieren, es gibt immer eine Möglichkeit seine Träume zu realisieren. Man darf den Kopf nicht hängen lassen und wenn eine Sache passiert, dann passiert es aus einem bestimmten Grund. Alles im Leben hat einen bestimmten Sinn und ein Gleichgewicht.




Warum möchtest du Model werden? Ich habe schon Modelerfahrung, ich habe mit 14 angefangen. Allerdings als Skinny-Model. Seitdem ich im Bereich Curvy bin, ist es wesentlich weniger geworden. Dabei macht es mir so viel Spaß und ich liebe es vor der Kamera zu stehen. Ich liebe Mode und Shootings. Ich stehe gerne im Rampenlicht und liebe die Aufmerksamkeit.

Wer ist dein Vorbild? Ich liebe Kate Upton. (Kate als sündige Hausfrau in einem neuen Video) Ich finde sie toll, sie ist wunderschön, sie ist kurvig, sie macht Sport. Sie schafft auf ihren Kanälen einen guten Mix aus Realität und Beruf. Sie zeigt immer, dass sie ein normaler Mensch ist, der auch mal ohne Make-Up rumläuft. Ich liebe auch Powerfrauen wie Angelina Jolie. Die ist so schön und hat sechs Kinder, hat sich beide Brüste amputieren lassen und ist immer noch so stark.

Was ist das liebste Teil in deinem Kleiderschrank? Ich bin Schuh- und Handtaschenfetischistin. Ich habe so viele schöne Kleidungsstücke, dass meine Freundinnen regelmäßig ausrasten, wenn sie meine Sachen sehen. Zum Ausgehen habe ich ein schönes rotes Kleid, das liegt schön an und sieht toll aus. Wenn dann noch Hair Styling, Make-Up, Handtasche und Schuhe stimmen – perfekt!

Dein Lieblingsgericht? Ich liebes scharfes Essen und Shrimps. Aber ich bin da generell sehr offen. Solange die Teller sauber sind und mir nicht mein Hund serviert wird, bin ich sehr experimentierfreudig.

Was sagen deine Freunde/Eltern dazu, dass du Model werden willst? Meine Mama hat mich angeschrieben. Ich war gerade joggen und dann hat sie mir eine SMS geschickt, dass ich mich bei der Show bewerben soll. Meine Eltern haben mich schon immer bei allem unterstützt, sie waren immer an meiner Seite.

panda_designerWelcher Song läuft bei dir auf Dauerschleife? „Panda“ von Desiigner (Hier in den Song bei Amazon reinhören). Bei mir läuft zwar alles querbeet, aber innerlich bin ich was Musik angeht schwarzer als schwarz. Auf meinem Abiball saß ich hinten in der letzten Reihe und bei mir lief Bugatti.

Bisher gab es nur Modelshows mit dünnen Mädchen oder Frauen, was sagst du dazu, dass es jetzt “Curvy Supermodel“ gibt? Ich finde es super. Sehen wir uns doch mal die realen Frauen an, kaum eine trägt Größe 30 oder 32. Vor allem nicht, wenn man älter als 20 Jahre ist. Tendenziell kann man sagen, dass es Mädchen zwischen 13-16 gibt, die Größen 30-36 tragen. Und Fashion ist ja nur bis Größe 36 und die französische Größe 36 ist ja schon eher 34. Insofern finde ich es gut, dass es vielleicht jetzt die Designer inspiriert mal etwas zu kreieren, dass auch Frauen steht, die Kurven haben. Jahrelang haben sich Frauen, die größere Brüste hatten und vielleicht etwas mehr Kurven haben, nicht wohlgefühlt. Ich kann zum Beispiel nicht alles tragen: Wenn ich ein weites Kleid trage, steht das ab wie ein Zelt. Dann bin ich quadratisch – praktisch – gut. Es gibt so viele unterschiedliche Typen auf der Welt, da kann man sich nicht nur auf eine so begrenzte Anzahl von Größen fixieren, die als schön gelten.

curvy-supermodel-2-polina-catwalk-2_interview




Bist du eher Räubertochter oder Prinzessin? Und warum? Ich bin der Mix dazwischen. Ich habe zwischendurch meine Etepetete-Momente und ich liebe es Mädchen zu sein. Aber ich laufe auch barfuß durch die Straßen, wenn meine Schuhe drücken und sage ganz frei heraus meine Meinung. Ich mag keine hinterhältigen, falschen Personen und wenn mir jemand etwas vorspielt, da werde ich sensibel. Das wird keine Person mit der ich Freundschaft schließe. Ich sage dann, sei doch einfach so wie du bist, sei du selbst.

Was ist dein ideales erstes Date: schickes Restaurant oder Picknick im Mondschein? Schickes Restaurant, da muss ich nicht lange überlegen.

Wenn du dich mit einer berühmten Person unterhalten könntest, die bereits verstorben ist und mit einer berühmten Person unterhalten könntest, die noch lebt, wer wäre das und was würdest du für Fragen stellen? Mutter Theresa würde ich gerne treffen. Ich würde sie gerne auf mich wirken lassen. Sie hat so viel getan, ist überallhin gereist, hat Krankheit und Kriege gesehen. Sie hatte keine Scheu und keine Angst. Da muss man auch gar nicht viel reden, man lässt einfach die Energie dieser Person auf sich wirken.

Weitere Infos zu Polina gibt es in ihrem Steckbrief

Unsere aktuelle Umfrage jetzt mitmachen.

Hat die Jury nach dem Bridewalk richtig entschieden?

View Results

Loading ... Loading ...

Folge uns auf facebook und unserem Schwesterblog von GNTM.